Spendenpartner

Thomas Arnoldner

Chief Executive Officer, A1 Telekom Austria Group

Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen in Österreich unverschuldet und plötzlich in eine Notlage gekommen, in der sie Hilfe benötigen. Und wer rasch hilft, hilft bekanntlich doppelt. Daher unterstützen wir „Austria for Life“ sehr gerne mit unserem Call Center Know-how. Gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen, gehört seit jeher zur DNA von A1. Denn wir wissen: Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig Partner zu haben, auf die man sich verlassen kann.“ 


A1 übernimmt mit konkreten Zielen aktiv Verantwortung für Mensch, Gesellschaft und Umwelt. Diese Nachhaltigkeitsinitiativen sind nun auch in der Unternehmensstrategie unter dem Motto „Empowering a sustainable future“ integriert. Damit ist das Thema noch stärker in den Fokus gerückt. Zudem integriert A1 gesellschaftlich relevante und Umweltbelange auch in das Kerngeschäft.

Gerhard Valeskini

Geschäftsführer Kronen Zeitung

„Nach mehr als einem Jahr Corona ist die Armut in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Viele Menschen, die zuvor gut für sich und ihre Familien sorgen konnten, brauchen nun Hilfe. Wir wollen mit unserer Unterstützung für AUSTRIA FOR LIFE das Bewusstsein stärken, dass gerade wir Österreicherinnen und Österreicher die Fähigkeit besitzen, diese Krise durch Zusammenhalt zu bewältigen, wenn jeder Einzelne mithilft. Noch nie war der Beitrag aller so wichtig wie jetzt, noch nie konnte jeder von uns so viel für die Gemeinschaft tun.“


Die Kronen Zeitung nutzt ihre enorme Reichweite und Nähe zu den Menschen dazu, zu mobilisieren, gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Der Slogan „Die Krone und ich“, der bereits vor der Krise für ein Verständnis von Solidarität und Gemeinsamkeit stand, zeigt nun noch stärker, wie wichtig Zusammenhalt ist. Die AUSTRIA FOR LIFE Fundraisingkampagne wird von alle Krone Medien unterstützt. Die Benefizshow wird von krone.tv live übertragen.

Alexander Wrabetz

ORF-Generaldirektor 

Als verantwortungsbewusstes öffentlich-rechtliches Medienunternehmen wird der ORF seiner Rolle als „Rundfunk der Gesellschaft“ seit vielen Jahrzehnten gerecht. Immer noch leidet die Mehrheit der Menschen unter der Corona-Krise und den Folgen. Wir dürfen sie mit Ihren Ängsten und Sorgen nicht alleine lassen. Deshalb unterstützt der ORF gerne die Benefiz-Aktion „Austria for Life“.


Die ORF-Aktionen „Licht ins Dunkel“ und „Nachbar in Not“ zeigen schon lange, dass Österreich solidarisch ist, wenn es darauf ankommt. Doch wir stehen angesichts der Corona-Pandemie vor neuen Herausforderungen. Deshalb hat der ORF gemeinsam mit sechs großen, österreichischen Hilfsorganisationen – Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz, Samariterbund und Volkshilfe – die Hilfsaktion „Österreich hilft Österreich“ ins Leben gerufen.

Hauptsponsoren

Wir bedanken uns bei den Hauptsponsoren, deren Beiträge der Hilfsplattform Österreich hilft Österreich zu Gute kommen. 

MARCEL HARASZTI

VORSTAND REWE INTERNATIONAL AG

„BILLA versorgt Österreich seit fast 70 Jahren mit Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs. Das ist unser täglich Brot, unsere Aufgabe und die nehmen wir sehr ernst, auch in schwierigen Zeiten. Das bringt natürlich einiges an Verantwortung mit sich – besonders auch gegenüber den Menschen in unserem Land, denen es am Nötigsten fehlt. Deshalb ist BILLA stolz darauf, Teil dieser wichtigen Initiative zu sein und damit einmal mehr Menschen in Not zu unterstützen.“ 


Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir von BILLA die Österreicherinnen und Österreicher auch in der Corona-Krise zuverlässig mit Lebensmitteln versorgt. Damit hat sich der heimische Lebensmittelhandel einmal mehr als verlässliche, tragende Säule der Gesellschaft in Österreich bewiesen. Und als solche dürfen wir im Rahmen dieser Initiative auch symbolisch die Säulen des Stephansdoms verkörpern. Als integrierter Teil der österreichischen Gesellschaft übernehmen wir selbstverständlich auch soziale Verantwortung und helfen Menschen, denen es am Nötigsten fehlt. Deshalb ist BILLA jetzt auch Teil der Initiative von Team Österreich und AUSTRIA FOR LIFE.

Brigitte Annerl CEO

BRIGITTE ANNERL

GRÜNDERIN UND CEO LENUS PHARMA

Als Pharmaunternehmen unterstützen wir Menschen in schwierigen Lebensphasen mit unseren Produkten. Mit PROfertil® helfen wir Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch, mit Pro Macula® Menschen mit altersbedingter Makuladegeneration. Austria For Life ist eine unterstützenswerte Initiative, die es mir ermöglicht, einen Beitrag für jene Menschen zu leisten, die von der Corona-Krise besonders hart getroffen wurden.


LENUS Pharma ist ein österreichisches Unternehmen, das 2006 von der Gesundheitsmanagerin Brigitte Annerl gegründet wurde. Mit einer Präsenz in mehr als 70 Ländern ist LENUS Pharma mit dem Produkt Profertil® Weltmarktführer in der Behandlung männlicher Unfruchtbarkeit. LENUS produziert in Österreich und hat den Stammsitz in Wien. LENUS Pharma ist Gewinner der Exportpreises 2020 in der Kategorie Handel.

AIDA VALDES FERNANDEZ

BRAND MANAGER MAC COSMETICS AUSTRIA

Wir blicken auf eine langjährige Partnerschaft mit dem Verein Life+ zurück und haben durch diese bereits in der Vergangenheit viele großartige Initiativen unterstützen dürfen. Die Corona-Pandemie hat viele Personen in einem unbeschreiblichen Ausmaß getroffen. Jetzt braucht es mehr denn je ein „Miteinander“, wir freuen uns daher besonders „Österreich hilft Österreich“ mit unserer Spende unterstützen zu dürfen. 


M·A·C, eine führende Marke für professionelle Kosmetik, ist Teil von The Estée Lauder Companies Inc. Seit der Gründung vor über 30 Jahren in Toronto, Kanada, ist die Bekanntheit der Marke weltweit durch die traditionelle Mund-zu-Mund-Propaganda von Visagisten, Models, Fotografen und Journalisten gewachsen. Initiativen wie VIVA GLAM, die gemeinnützige Kampagne von M·A·C sind das Herz und die Seele der einzigartigen M·A·C Kultur.

 

WOLFGANG KLEEMANN

Generaldirektor der Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH
Die ÖHT ist seit über 70 Jahren Partner der österreichischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben in kürzester Zeit auf den Kopf gestellt. Wer, wenn nicht wir Hoteliers und TouristikerInnen, wissen am besten um die negativen Auswirkungen der Krise – sowohl in wirtschaftlicher als auch sozialer Hinsicht. Es ist mir ein wirkliches Herzensanliegen, die Initiative AUSTRIA FOR LIFE zu unterstützen um jenen Menschen eine Freude zu bereiten, die gerade jetzt unsere Hilfe benötigen!

Die Tourismusbank (ÖHT) ist der Know-how Partner des österreichischen Tourismus und ist das Steuerungselement auf Bundesebene, um in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft maßgebliche Wirkungen zu erzielen und tourismuspolitische Vorhaben umzusetzen.

MICHAEL STRUGL

CEO VERBUND

Die Corona-Pandemie hat uns allen viel abverlangt und auch die Vulnerabilität unserer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Strukturen aufgezeigt. Viele Menschen hier in Österreich haben seit Monaten kein oder ein deutlich geringeres Einkommen. Es gilt jetzt solidarisch zu sein und zu helfen. Deswegen unterstütz VERBUND AUSTRIA FOR LIFE dabei, durch die Corona-Krise in Not geratenen Menschen zu helfen.


VERBUND ist Österreichs führendes Energieunternehmen. Rund 97 Prozent des Stroms erzeugt das Unternehmen aus erneuerbaren Energien, vorwiegend Wasserkraft. Als eines der umweltfreundlichsten Energieunternehmen Europas trägt VERBUND maßgeblich zur Versorgungssicherheit bei und engagiert sich besonders für Klima- und Umweltschutz sowie Ressourcenschonung und übernimmt soziale Verantwortung. Seit über 10 Jahren hilft der VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas notleidenden Menschen in Österreich in Form von Überbrückungsfinanzierung von Stromrechnungen, Energieberatung und Gerätetausch.

SUSANNE RIESS

GENERALDIREKTORIN WÜSTENROT

Wüstenrot steht seit 95 Jahren für Sicherheit, Stabilität und Solidarität. Als Bausparkasse, als Versicherung und demnächst auch als Bank. Wir helfen Wohnträume zu verwirklichen, geschaffene Werte abzusichern und für die Zukunft vorzusorgen. Wenn Menschen unverschuldet in Not geraten, schauen wir nicht weg. Wir helfen, wo wir können. Rasch und unbürokratisch. Daher unterstützen wir mit Freude „Austria for Life.“


Wüstenrot finanziert seit 95 Jahren Wohnträume. Mehr als 500.000 Eigenheime für Menschen auch mit kleinen Einkommen wurden mit Wüstenrot Wohnbaudarlehen gebaut. Bausparen entstand zu einer Zeit größter Wohnungsnot und war Hilfe zu Selbsthilfe. Solidarität und soziale Verantwortung sind daher ein fixer Bestandteil der Wüstenrot Unternehmenskultur.

Wir danken auch unserem Kooperationspartner MA48.

Die Benefizshow der Solidarität.
28. Mai 2021, 22:30 live auf ORF 2 und krone.tv.

Days
:
Hours
:
Minutes
:
Seconds